Nach oben
? ? ?
Augustinerkloster > Quintett „Essmé“ gestaltet letzte musikalische Sonntags-Vesper in diesem Jahr

Junges Ensemble mit vokaler Klangkunst

Quintett „Essmé“ gestaltet letzte musikalische Sonntags-Vesper in diesem Jahr

PM 054/2021

Vokalensemble Essmé, Foto: Elisa Popp

Zum Abschluss der Reihe der musikalischen Sonntags-Vespern gastiert am kommenden Sonntag, dem 11. Juli, um 18 Uhr das Ensemble „Essmé“ in der Augustinerkirche. Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird herzlich gebeten.

Unter der Überschrift „Choralitäten“ stellen die fünf jungen Sänger die epochale Bachmotette “Jesu meine Freude” in den Mittelpunkt. Sie wird umrahmt von Choralvariationen von Brahms, Walter und Gunsenheimer. So erklingen in abwechslungsreichen Bearbeitungen “Von guten Mächten”, “Der Mond ist aufgegangen” und andere Lieder. Die fünf jungen Musiker aus Mainz, Potsdam, Bremen, Regensburg und Eisenberg harmonieren dabei nicht nur vokal, sondern auch instrumental.

Das 2013 gegründete Quintett besteht aus den Geschwistern Philipp, Paul, Matthias, Ulrike und Ursula Popp. Der Name „Essmé“ setzt sich zusammen aus den Anfangsbuchstaben ihrer zweiten Vornamen. Beide Eltern sind Musiker in Brandenburg und legten schon früh die Grundlage für die musikalische Ausbildung ihrer Kinder. Schon in jungen Jahren wurden sie mit der Kunst der klassischen Vokalpolyphonie vertraut und erarbeiten sich seitdem bekannte Chorwerke genauso wie selten zu hören Musik des 20. Jahrhunderts.

Erfurt, den 6. Juli 2021

Kontakt: LKMD Dietrich Ehrenwerth, Telefon: 0361/6029742, www.kirchenmusik-erfurt.de