Nach oben
? ? ?
Augustinerkloster > In Corona-Zeiten – im Augustinerkloster wird weiter gebetet

Im Evangelischen Augustinerkloster wird weiter gebetet

In Corona-Zeiten können Anliegen per Mail übermittelt werden

PM 020/2020

Nach wie vor dürfen wegen der Corona-Krise keine regulären Gottesdienste stattfinden, doch der individuelle Besuch einer Kirche bleibt gestattet. Die Evangelische Augustinerkirche in Erfurt bleibt täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und lädt ein zu persönlichem Gebet, Meditation und Entzünden einer Kerze. Menschen können ihre Seelenqualen oder ihren Dank auch auf einer Gebetswand in der Kirche hinterlassen. Sie werden dann von einem Team von Mitarbeitenden im Gebet vor Gott gebracht. Menschen mit einem Anliegen müssen jedoch nicht persönlich erscheinen. Auch per Email unter gebet@augustinerkloster.de können dem Kloster Sorgen, Fragen, Erfreuliches mitgeteilt werden, die dann in der Augustinerkirche gebetet werden.

“Auch wenn so manche Erleichterungen auf sich warten lassen: Gottvertrauen, Gebet und einen Choral singen sind nicht abgesagt”, sagt Augustinerpfarrer Bernd S. Prigge. Die für viele schwierige Situation müsse ausgehalten werden. Umso wichtiger sei das Gebet. Denn: “Beten heißt: mit Gott rechnen”, so Prigge weiter. “Und Beten ist eine Haltung, die davon ausgeht, dass ich nicht alles allein schaffen muss!”

Erfurt, den 20. April 2020

Kontakt: Pfarrer Bernd S. Prigge, Telefon: 0361/57660-242