Nach oben
? ? ?
Augustinerkloster > Ev. Augustinerkloster zu Erfurt wird Teil der europaweiten “Routen der Reformation”

“Wichtiger Beitrag zum spirituellen Tourismus”

Ev. Augustinerkloster zu Erfurt wird Teil der europaweiten “Routen der Reformation”

Detlev Geissler (links) und Kurator Carsten Fromm bei der Übergabe des Schilds (Foto: Ev. Augustinerkloster)

PM 068/2020

Das Ev. Augustinerkloster in Erfurt ist Teil des neuen europäischen Netzes “Routes of Reformation” – Wege der Reformation. Darauf weist künftig ein Schild am Eingang des Klosters hin. Es wurde am Dienstg von Detlev Geissler, dem Präsidenten der “Routes Of Reformation” an Carsten Fromm, Kurator des Ev. Augustinerklosters, übergeben.

Orte in vielen Ländern erinnern an die Zeit der Reformation vor 500 Jahren. Seit vergangenem Jahr sind sie in dem Tourismus-Projekt “Routen der Reformation” miteinander verknüpft. Es ist einer von rund 40 zertifizierten Kulturwegen des Europarats. Die Planungen für das Projekt begannen mit dem Reformations-Jubiläum 2017. “Ich freue mich, dass wir als Lutherstätte jetzt zu diesem europaweiten Netz gehören”, so Kurator Carsten Fromm. “Das Erfurter Augustinerkloster trägt durch seine historische Bedeutung und mit seiner breiten Palette an Veranstaltungen viel zum spirituellen Tourismus bei.”

Martin Luther lebte von 1505 bis 1511 als Mönch im Augustinerkloster. Hier bekam er seine wesentlichen Impulse für die spätere Reformation. Das Kloster gehört zu den größten Besuchermagneten in Erfurt. Neben Wittenberg und der Wartburg ist es gleichzeitig eine der bekanntesten Lutherstätten.

Erfurt, den 20. Oktober 2020

Kontakt: Kurator Carsten Fromm, Telefon: 0361/57 660-32