Die Augustinerkirche

Augustinerkirche

Auf dem heutigen Areal der Augustinerkirche stand bereits 1131 die Pfarrkirche St. Philippi und Jacobi. Da sich diese in einem schlechten baulichen Zustand befand, begannen die Augustinereremiten 1276 mit dem Neubau der Augustinerkirche und des Kreuzgangs. In den folgenden 80 Jahren entstand dann der größte Teil der anderen Klostergebäude.

Die Augustinerkirche, verglichen mit anderen Bettelordenskirchen von Erfurt, ist die älteste und die am frühesten vollendete Kirche. Als historisches Bauensemble zeichnet es sich durch seine große stilistische Geschlossenheit aus.

Die noch heute von vielen Besuchern aus dem In- und Ausland bestaunten und zu den ältesten Farbglasfenstern in Erfurt zählenden Fenster der Augustinerkirche stammen bereits aus den Jahren 1310 und 1330.

In den Predigten übten die Mönche einen großen Einfluss auf die Bevölkerung aus und wie heute noch durch die Außenkanzel an der Nordseite der Kirche bezeugt werden kann, wurden die Gottesdienste auch im Freien abgehalten.

 

Unsere Gottesdienste finden Sie hier.