Nach oben
? ? ?
Augustinerkloster > Gottesdienst mit Eröffnung der Ausstellung „Was bleibt.“

03.03.2024

Gottesdienst mit Eröffnung der Ausstellung „Was bleibt.“

mit Dr. Friederike Spengler, Regionalbischöfin und Vorsitzende im Thüringer Hospiz- und Palliativverband e.V.


Was bleibt.
Weitergeben. Schenken.
Stiften. Vererben.

Was bleibt von mir, wenn ich nicht mehr bin? Wie möchte ich in Erinnerung bleiben? Was kann und sollte ich regeln? Viele Menschen stellen sich im Laufe ihres Lebens diese und eine Reihe weiterer Fragen. Die Ausstellung „Was bleibt.“ und ihre Begleitveranstaltungen bieten Gelegenheiten, über Fragen zu Sterben und Zuversicht, Versöhnen und Vererben und über das, was bleibt und bleiben soll, ins Nachdenken und ins Gespräch zu kommen. Sie sollen ermutigen, sich mit der eigenen Endlichkeit auseinanderzusetzen.

Leitmotiv der Ausstellung ist die „Schatzkiste des Lebens“. Auf mehreren Schauseiten stellen verschiedene Menschen ihre „Lebensschätze“ vor. Den Beispielen folgend sind auch die Besucherinnen und Besucher eingeladen, ihre Schatzkiste des Lebens symbolisch oder gedanklich zu füllen. Darüber hinaus gibt insbesondere die Veranstaltung am 8. März 2024 Informationen zum „Weitergeben, Schenken, Stiften und Vererben“.

„Was bleibt“ greift dabei auch den Gedanken des gemeinnützigen Vererbens auf. Die Ausstellung knüpft an die lange Tradition des Schenkens und Stiftens zugunsten gemeinwohlorientierter Zwecke an.

Veranstalter ist die Diakonie Mitteldeutschland gemeinsam mit dem Evangelischen Augustinerkloster zu Erfurt in Kooperation mit dem Thüringer Hospiz- und Palliativverband e.V. (www.hospiz-thueringen.de). Die Ausstellung „Was bleibt.“ und die Begleitveranstaltungen finden in Kooperation mit dem Evangelischen Hilfswerk Brot für die Welt statt.


Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier [PDF].

Kategorie: "Geistliches Leben" Datum: Sonntag, 03.03.2024 Uhrzeit: 9.30 Ort: Kapitelsaal

Alle Veranstaltungen

Geistliches Leben

Sonstiges

Keine Veranstaltungen in dieser Kategorie.